4385 Combi-T BAIO, Abgang Schraubmuffe, PN 5


/web/gas/b/technische_zeichnungen/4385_z.jpg /web/gas/b/produktbilder/4385.jpg


  • Technische Informationen
 DN1DN2PNLHhh1t1t2kgNPK-Nr.Verfügbarkeit
4385100050 100  50  435  260  205  80  120  75  24.600  Montagezeit 
4385125050 125  50  430  260  225  100  120  75  27.400  Montagezeit 
4385150050 150  50  450  260  235  110  125  75  31.000  Montagezeit 
4385200050 200  50  490  260  265  140  145  75  40.600  Montagezeit 
  • Höhe H: Rohrachse bis Spindelende

  • Verwendung
  • BAIO ist ein Baukasten-System. Sämtliche Spitzend-Armaturen und -Formstücke lassen sich schubsicher in die BAIO-Muffen stecken. Somit lassen sich selbst anspruchvollste Schieber-Kombinationen, bis DN 300, flanschlos herstellen. Die Steckmuffe ist für folgende Rohrarten geeignet:
  • Gussrohre
  • Mit Standard Tyton Dichtung 5395, Schubsicherung mit Tyton-Sit-Plus Dichtung 5397 oder BAIO-Sit 5385 (aussenliegend demontierbar).
  • Ecopur-Gussrohre
  • Mit Standard Tyton Dichtung 5395, Schubsicherung mit BAIO-Sit 5385 (aussenliegend demontierbar)
  • PE-Rohre
  • Mit PE-Übergangsstück 4520
  • PVC-Rohre
  • Mit PVC-Dichtung 5396
  • Der Einsatz mit Erdgas muss spezifiziert werden, damit die nach DIN 3230-5 geforderte Prüfung (PG1 für erdverlegte Armaturen und PG3 für Armaturen in Anlagen) mit dem dazugehörigen Abnahmeprüfzeugnis 3.1B nach DIN EN 10204 vorgenommen werden kann.
  • Abwinkelbarkeit der BAIO Verbindung
  • DN 80 bis DN 150 3°
  • DN 200 bis DN 300 2°

  • Werkstoff
  • - Gehäuse EN-GJS-400 (GGG 40)
  • - Steckmuffen DIN 28603
  • - EWS-beschichtet nach RAL GSK bis 40°C
  • - Dichtungen Gas in NBR
  • - Betriebsdruck max. 5 bar
  • - gelb lackiert RAL 1021

  • Achtung
  • Für den Einbau in bestehende Leitungen, zusätzlich die Einbauschlaufe (Nr. 5347) verwenden.